Berufliche Grundlagen

Fehlende Mathematikkenntnisse, Probleme mit Deutsch oder EDV – welche Anforderungen bringen eine Arbeitsaufnahme, Ausbildung oder Umschulung mit?

Hier finden Sie aktuelle Informationen über den Vorbereitungskurs “Berufliche Grundlagen":

Zielgruppen der Maßnahme sind Arbeitslose und Arbeitssuchende mit Vermittlungshemmnissen, denen notwendige Grundkenntnisse für die Aufnahme einer Beschäftigung bzw. einer Ausbildung/Umschulung fehlen. Zielgruppe sind auch Migranten und Migrantinnen, die eine Arbeit oder ggf. eine Ausbildung bzw. Umschulung und in Deutschland aufnehmen wollen.

Ziel

… ist dabei im Wesentlichen die Analyse der Eignung der Teilnehmer für das gewünschte Berufsziel und in welcher Form sie dieses Ziel erreichen können

Teilziele der Maßnahme sind:

  • Information zu den aktuellen Anforderungen des Marktes im gewünschten Berufsfeld
  • Hilfen zu einer realistischen Selbsteinschätzung und Verbesserung der Motivation

Modul 1 Kommunikation (240 UE)

  • Anliegen, Anfragen und Kontaktdaten telefonisch/persönlich aufnehmen und verständlich dokumentieren
  • Arbeits-, Tätigkeits- Besprechungs- und Teamprotokolle schreiben, Ausdruck, Rechtschreibung, Zeichensetzung
  • Einfacher Schriftverkehr (korrektes Schreiben von Emails und Briefen), DIN 5008


Modul 2- Mathematik (240 UE)

  • Skontoberechnung, Zinsberechnung
  • Berechnung Rabatte, Bonus, Umsatzsteuerberechnung
  • Kennzahlen/ Kennziffern, z.B. Rentabilität
  • Materialbedarfsberechnungen Handelswarenkalkulation

Modul 3- EDV

  • Kommunikationsmanagement
  • Geschäftskorrespondenz professionell gestalten
  • Tabellen zu Auswertungszwecken erstellen
  • Kassenabrechnung, Haushaltsbuch, Kontieren und buchen von Rechnungen
  • Erstellen von Präsentationen für Besprechungen, Vorträgen und Messen
  • Grafische Darstellung verschiedener Statistiken und Übersichten (Umsatz, Personaleinsatz u.v.mn.)
  • Angebotssuche im Internet
  • Eigene Formulare entwickeln und erstellen
  • Erstellung von Werbemitteln (z.B. Flyer)

Lehrgangsdauer:

  • Die Maßnahme umfasst insgesamt max. 6 Monate inkl. 6 Wochen betrieblicher Erprobung(en).
  • Die einzelnen Module mit je 6 Wochen (240 UE) sind individuell nach Bedarf buchbar.

Die Teilnahme kann in Vollzeit oder Teilzeit absolviert werden.

Teilnehmerzahl: max. 15 Teilnehmer

Seminarzeiten: montags bis freitags von 08.00 - 15.00 Uhr

 

Eine Förderung ist durch:

  • Agentur für Arbeit, Jobcenter, Optionskommune,
  • Berufsgenossenschaften oder
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr

möglich.

Bild Frau mit Luftballons

Ihre Ansprechpartnerin in der DAA Dresden

Frau Sylke Henze
E-Mail: sylke.henze[at]daa.de
Tel: 0351 44087-37

DAA Kundenzentrum Dresden
Blumenstr. 80,Ÿ 01307 Dresden
Tel: 0351 44087-0
Fax: 0351 44087-12