Diese Website verwendet Cookies und Drittinhalte

Auf unserer Website verwenden wir Cookies, die für die Darstellung der Website zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf „Auswahl akzeptieren“ werden nur diese Cookies gesetzt. Andere Cookies und Inhalte von Drittanbietern (z.B. YouTube Videos oder Google Maps Karten), werden nur mit Ihrer Zustimmung durch Auswahl oder Klick auf „Alles akzeptieren“ gesetzt. Weitere Einzelheiten erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können.

Bild Schüler

Praxisberater an Schulen

 

Das Projekt „Praxisberater an Schulen“ ist eine gemeinsame Maßnahme des Europäischen Sozialfonds über die Sächsische Aufbaubank- Förderbank-, des sächsischen Kultusministeriums und der Regionaldirektion Sachsen der Bundesagentur für Arbeit (BA) und wird durch Mittel des Europäischen Sozialfonds und der BA finanziert.

Das Projekt wird in Dresden an der 101. Oberschule „Johannes Gutenberg“ in Johannstadt und an der 121. Oberschule "Johann Georg Palitzsch" in Prohlis mit Hilfe der Deutschen Angestellten-Akademie GmbH (DAA) durchgeführt.

Der Fokus der Arbeit liegt auf der Unterstützung von Oberschulen bei der Berufs- und Studienorientierung sowie der Vorbereitung von Schüler*innen auf ihr späteres Berufsleben.

Praxisberater*innen unterstützen die Lehrkräfte in den Klassenstufen 7 und 8 bei der passgenauen Ausrichtung, qualitativen Weiterentwicklung und Umsetzung der schuleigenen Konzepte zur Berufs- und Studienorientierung.

Neben der Optimierung und Koordinierung der Berufs-und Studienorientierung konzentrieren sich die Praxisberater*innen auf die Erkennung und Förderung der individuellen Potenziale der Schüler*innen sowie deren Vorbereitung auf eine spätere Berufswahl. Aufbauend auf einer Potenzialanalyse erarbeiten die Praxisberater*innen gemeinsam mit den Schüler*innen einen Entwicklungsplan, welcher mit Eltern und Lehrer*innen entsprechend abgestimmt wird.

Dabei lassen sich folgende Handlungsfelder zusammenfassen:

  • Vermittlung und Vertiefung von Kenntnissen der beruflichen Ausbildungs-und Entwicklungsmöglichkeiten
  • Unterstützung bei Feststellung von Interessen und Kompetenzen
  • Hilfen zur selbstständigen Entscheidungsfindung
  • Hilfestellung zur Selbstinformation
  • Erhöhung der Berufswahlkompetenz und -reife

Um den Übergang zwischen Schule und Beruf zu erleichtern, knüpfen die Praxisberater*innen Kontakte zu Unternehmen und anderen Beteiligten des regionalen Ausbildungs- und Arbeitsmarktes oder stehen als deren Ansprechpartner*innen zur Verfügung.

  •  101. OS: 01.08.2018 - 31.07.2021

  •  121. OS: 01.08.2020 - 31.07.2021

  • 101. OS „Johannes Gutenberg“ in Dresden Johannstadt
  • 121. OS "Johann Georg Palitzsch" in Dresden Prohlis 

Schüler*innen der Klassenstufen 7 und 8

101. Oberschule:

Das Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Freistaates Sachsen sowie der Bundesagentur für Arbeit gemeinsam finanziert. Die Umsetzung der Finanzierung erfolgt durch die Sächsische Aufbaubank – Förderbank.

 

121. Oberschule

An der 121. Oberschule wird das Projekt mit Steuermitteln auf Grundlage des vom Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes finanziert und durch die Agentur für Arbeit kofinanziert.

Bild Frau mit Luftballons

Ihre Kontakte zum Projekt

 

Matthias Flechner (101. Oberschule)

E-Mail: matthias.flechner@daa.de

Mobil: 0163 7648730

Telefax: 0351-4408712

 

Carmen Hutschenreuter (101. Oberschule)

E-Mail:    carmen.hutschenreuter@daa.de

Mobil:     0176 60194874

Telefax:  0351-4408712

 

Steffen Henze (121. Oberschule)

E-Mail: steffen.henze@daa.de

Mobil: 0176 73867864

Telefax: 0351-4408712

 

DAA Kundenzentrum Dresden
Blumenstraße 80, 01307 Dresden